Tag des Kaffees 2012

Mit der handbetriebenenen Trommel-Röstmaschine frisch gerösteter Kaffee

Frischer Röstkaffee

Heute ist der siebte Tag des Kaffees.

Für mich ist das ja fast jeden Tag so, jedoch soll dieser Tag heute von uns allen dem braunen Gold gewidmet sein. Schließlich handelt es sich hierbei um unser liebstes Getränk.

Wenn man bedenkt, welchen Stellenwert der Kaffee in unserem Alltag eingenommen hat, dann scheint so ein eigener Thementag durchaus angemessen.

Zur Feier des Tages werde ich meinen Kaffeegenuß heute mit ein paar leckeren und recht kalorienhaltigen Köstlichkeiten versüßen.

Süßes Gebäck zum Kaffee

Süße Leckereien – eine Bereicherung für jeden Kaffee

Der deutsche Kaffeeverband hat hierzu eigens eine Website eingerichtet, mit Infos und Hintergründen rund um da Thema Kaffee. Auf www.tag-des-kaffees.de heißt es u.a.:

Am 28. September 2012 wird der siebte deutsche „Tag des Kaffees“ bundesweit als verdiente Hommage an die braune Bohne gefeiert!

Verschiedene bundesweite Aktionen finden zum Tag des Kaffees statt, wie z.B. Kaffeeverkostungen, Röstvorführungen, Kaffeeseminare u.v.m.

Der Erfolg der Kaffeebohne ist eine außergewöhnliche Story und rechtfertigt deshalb einen solchen Feiertag:

Kein Wunder, denn rund 86% der Erwachsenen trinken täglich oder mehrmals wöchentlich Kaffee. Damit ist Kaffee mit 149 Litern pro Person und Jahr das am meisten konsumierte Getränk in Deutschland, noch vor Wasser und Bier. Und das muss einfach gefeiert werden.

Fair Trade Hochland Arabica aus Chiapas

Hochland Arabica aus Chiapas

Der Kaffeesommelier feiert natürlich mit und verkostet am „Tag des Kaffees“ erst mal einen 100% Arabica (Fair Trade) aus dem mexikanischen Hochland (Region Chiapas).

Generell möchte ich an dieser Stelle dazu ermuntern, wenn möglich auf fair gehandelten Kaffee zurückzugreifen. Wenn es sich dann noch um Kaffeebohnen um kontrolliert biologischem Anbau handelt, danken es einem die Kaffeebauern und die Natur.

Ein Gedanke zu „Tag des Kaffees 2012

  1. Man sollte nicht nur auf fair gehandelten Kaffee zurückgreifen, sondern aus geschmacklichen Gründen die ganze Bohne kaufen, sowie aus ökologischen Gründen auf Pads verzichten (der ganze Verpackungsmüll).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.